geheimtipp türkei logo
SHOP

Kappadokien

Kappadokien gehört zweifellos zu den wohl aufregendsten und meistbesuchten Reisezielen der Türkei. Diese felsige Region ist hauptsächlich wegen ihrer markanten Feenkamine bekannt. Außerdem ist diese Region in Zentralanatolien berühmt für den Anblick an Heißluftballons, welche morgens am Himmel schweben.

Die Felsen sind vor mehreren Jahrtausenden durch vulkanische Aktivitäten entstanden. Im Laufe der Geschichte haben hier Menschen sogar einige unterirdische Städte erbaut. Du kannst diese sogar bei einer Führung erkunden, wenn du möchtest.

Kappadokien Türkei
Anblick der Heißluftballons

Wie du siehst, ist Kappadokien alles andere als langweilig. Es gibt hier so viel zu tun, dass es sich für dich so anfühlt, als würde die Zeit wie im Flug vergehen. Falls du also darüber nachdenkst, mal nach Kappadokien zu reisen, wirst du diese Entscheidung keineswegs bereuen.

Anreise

Mit dem Flugzeug

Kappadokien erreichst du problemlos mit dem Flugzeug. Ganze zwei größere Flughäfen befinden sich in dieser von Feenkaminen und Felsen geprägten Region in Zentralanatolien.

Der Flughafen Kayseri Erkilet liegt nur eine Stunde vom Zentrum Kappadokiens entfernt. Von zahlreichen deutschen Städten aus gibt es täglich Direktflüge dorthin. Falls du bereits in der Türkei bist, kannst du auch einen Inlandsflug buchen. Unter anderem kommst du von den Flughäfen in Istanbul oder Izmir dorthin.

Den zweiten Flughafen, Nevsehir Kapadokya, findest du in der Stadt Gülşehir. Dorthin gibt es von Deutschland aus jedoch keine direkten Verbindungen. Alle Flüge dorthin starten vom Flughafen in Istanbul.

Mit dem Bus

Falls du bereits in der Türkei bist, kannst du auch mit dem Bus nach Kappadokien gelangen. Dies ist nicht nur supergünstig, sondern schont auch unsere Umwelt. Busverbindungen gibt es von allen größeren Städten aus. Auf diese Weise bestehen Verbindungen zu den beiden Städten Nevsehir und Göreme.

Von der Hauptstadt Ankara aus dauert die Fahrt 5 Stunden, Antalya ist eine 9-stündige Busfahrt von Kappadokien entfernt. Falls du von Istanbul oder Izmir aus ins zentrale Anatolien mit dem Bus fahren willst, dann bereitest du dich jedoch lieber auf eine Fahrt von 12 Stunden vor. Falls du kein Problem damit hast, im Bus zu schlafen, kannst du dir im Gegenzug eine Nacht im Hotel sparen - sofern du eine Nachtfahrt nach Kappadokien buchst.

Mit dem Zug

Falls du lieber mit dem Zug anreist, dann kannst du dies ebenfalls tun. Der Bahnhof, den du ansteuern wirst, liegt in Kayseri. Von fast allen größeren Städten der Türkei aus gelangst du dorthin. Falls du möchtest, kannst du von Kayseri aus anschließend mit dem Bus weiter nach Göreme fahren.

Wo kannst du in Kappadokien übernachten?

Möchtest du für ein paar Tage in Kappadokien bleiben und suchst nach einer Unterkunft? Super, denn genau dafür habe ich einige Empfehlungen für dich. Du hast während deiner Urlaubsreise die Auswahl aus vielen verschiedenen Möglichkeiten, ein paar entspannte Nächte zu verbringen.

Die besten Höhlenhotels in Kappadokien

Falls du deinen nächsten Urlaub in Kappadokien verbringen möchtest, dann erwarten dich schier außergewöhnliche Hotels. Wie wäre es, wenn du nicht einfach nur ein normales Zimmer buchst, sondern in einer Höhle wohnst?

Kappadokien Hotel

Keine Angst, natürlich musst du da überhaupt nicht auf Komfort verzichten. Schließlich sind es immer noch Hotels. Nur mit dem Unterschied, dass sie eben in einer Höhle liegen. Zudem kannst du auf diese Weise deinen Aufenthalt in Kappadokien möglichst authentisch gestalten. Schließlich haben schon vor vielen Jahrhunderten bzw. Jahrtausenden Menschen in den Felsen unterirdische Siedlungen erbaut.

  • Travellers Cave Pension

Falls du ein Hotel mitten im Herzen von Göreme suchst, dann empfehle ich dir das Travellers Cave Pension. Die Zimmer sind komplett aus Stein und elegant eingerichtet.

Hier verbindet sich die Naturbelassenheit der Höhle mit dem Komfort des 21. Jahrhunderts. Stell dir vor, du sitzt mitten in einer Steinhöhle und schaust auf einem Flachbildfernseher deine Lieblingsserie auf Netflix!

Vom hoteleigenen Restaurant auf der Terrasse aus genießt du übrigens auch einen atemberaubenden Blick auf die für Kappadokien typischen Feenkamine.

Wenn du möchtest, kannst du im Hotel auch eine Fahrt mit einem Heißluftballon buchen.

  • Cappadocia Cave Suites

Falls du eine Reise in die Vergangenheit erleben möchtest, dann solltest du unbedingt eine Nacht in den Cappadocia Cave Suites verbringen. Bei diesem Flair in dieser alten Höhle fühlst  du dich ins Mittelalter zurückversetzt.

Die Suiten im  Cappadocia Cave Suites verfügen über eine luxuriöse Ausstattung. Außerdem solltest du unbedingt im Restaurant Historia, welches ebenfalls zum Hotel gehört, essen gehen. Dort erwartet dich eine Auswahl an lokalen und internationalen Gerichten.

  • Phocas Cave Suites

Die Phocas Cave Suites befinden sich im Dorf Cavusin, das heißt, Sie sind nur zwei Meilen vom Stadtzentrum von Göreme und seinem beliebten Freilichtmuseum entfernt. Obwohl die Zimmer mit komfortablen Annehmlichkeiten ausgestattet sind, herrscht dennoch eine höhlenartige Atmosphäre. Das macht den Reiz eines Aufenthalts in Kappadokien nur noch größer. Von der großen Terrasse aus haben Sie einen spektakulären Blick über die Landschaft und können einige der Feenkamine und Felsformationen der Gegend bestaunen. Genießen Sie ein Frühstücksbuffet mit lokalen Produkten oder lassen Sie den Tag mit einer Flasche Wein aus der großen Weinkellerei ausklingen.

  • Kelebek Special Cave Hotel

Das Kelebek Special Cave Hotel überblickt die Stadt Göreme und bietet eine bemerkenswerte Aussicht und die Möglichkeit, das traditionelle kappadokische Leben zu erleben. Ein türkisches Bad, eine Sauna und ein Außenschwimmbad bieten hervorragende Möglichkeiten zur Entspannung und Erholung. In dem Höhlenhotel aus Stein und Holz wurden lokale Textilien verwendet, um einen authentischen, traditionellen Stil zu schaffen. Viele der Suiten verfügen über einen Kamin und sogar einen eigenen Balkon, der die Schönheit Kappadokiens direkt auf Ihr Zimmer bringt.

  • Terra Cave Hotel

Das Terra Cave Hotel findest du in einer Höhlenwohnung aus dem 19. Jahrhundert. Falls du deinen Aufenthalt hier verbringst, kommst du in Berührung mit der Kultur der ehemaligen Einwohner von vor vielen Jahrhunderten, die in den Höhlen Kappadokiens gelebt haben.

Trotz deiner Reise in die Vergangenheit musst du keineswegs auf die Annehmlichkeiten unserer modernen Welt verzichten. Denn du kannst nach wie vor dank des kostenlosen WLANs die Welt des Internets erkunden.

Bei Interesse arrangiert das Hotel auch eine Reittour für dich. Zudem kannst du dich am Morgen an dem umfangreichen Frühstücksbuffet stärken. So startest du entspannt in den Tag und kannst einigen Aktivitäten in Kappadokien nachgehen.

  • Artemis Cave Suites

Dieses Luxus-Hotel in Göreme ist so beeindruckend, dass es schon aus einer anderen Welt zu kommen scheint. Die Zimmer sind wunderschön eingerichtet. Außerdem verfügen die Artemis Cave Suites über einen eigenen Garten und eine Terrasse.

Von dieser Terrasse aus genießt du einen unbeschreiblichen Blick über die unverwechselbaren Felsen von Kappadokien. Besonders bei Nacht bietet sich dir dank der Beleuchtung ein wahrhaft romantischer Anblick.

Dieses Hotel bietet dir auch die Möglichkeit, eine Reittour zu buchen. Eine weitere Option, die du beim Personal buchen kannst, ist eine Fahrradtour durch die von Felsformationen gezeichnete Region in Zentralanatolien.-

  • Kayakapi Premium Caves

Die in Nevsehir gelegenen Kayakapi Premium Caves findest du nur wenige Kilometer entfernt vom Zelve Open Air Museum und der Al Nazar Kirche. Die Zimmer sind allesamt mittelalterlich eingerichtet und wurden direkt in den Felsen gehauen. Du findest bestimmt kaum ein anderes Hotel, welches dir die kappadokische Umgebung authentischer nahebringt.

An den Wänden findest du zahlreiche Wandmalereien. Außerdem kommst du in den größeren Suiten sogar in den Genuss eines privaten Hammams, einem türkischen Bad.

Das Hotel bietet des Weiteren einen Außenpool und zwei Restaurants. In diesen kannst du sogar eine Auswahl an lokalen Weinen probieren. Dementsprechend werden sich besonders Weinliebhaber in den Kayakapi Premium Caves wohlfühlen.

  • Museum Hotel Cappadocia

Das Museum Hotel Cappadocia in Uchisar ist in der Tat gleichzeitig ein Museum. Die Zimmer befinden sich in historischen Ruinen und die Ausstattung besteht überwiegend aus Antiquitäten.

Ein weiteres Highlight ist der beheizte Außenpool. Falls du einen unvergesslichen Anblick auf die Feenkamine haben möchtest, dann wirst du die hoteleigene Terrasse garantiert lieben.

  • Yunak Evleri Cave Hotel

Das Yunak Evleri Cave Hotel in Ürgüp kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Schließlich stammt es aus dem 5. Jahrhundert. Es besteht allerdings aus zwei Gebäuden, das andere Haus ist ein griechisches Herrenhaus, welches man im 19. Jahrhundert erbaut hat.

Besonders zum Erkunden der Landschaft Kappadokiens ist dieses Höhlenhotel perfekt geeignet. Du befindest dich nur wenige Minuten Fußweg vom Nationalpark Göreme entfernt. Falls du also wandern möchtest, dann ist dieses Hotel die beste Wahl.

  • Sultan Cave Suites

Möchtest du einen Panoramablick auf die Stadt Göreme genießen? Dann solltest du unbedingt eine Nacht in den Sultan Cave Suites auf dem Gipfel des Aydinli-Hügels verbringen.

Außerdem solltest du unbedingt die Terrasse aufsuchen. Am Morgen hast du von dieser aus einen perfekten Blick auf die Heißluftballons. Bei Sonnenuntergang ist dieser Ort - gepaart mit einer Flasche Wein - wohl mit Abstand der romantischste Ort, den du in Kappadokien finden wirst.

Empfehlenswerte Hostels in Kappadokien

Backpacking erfreut sich einer steigenden Beliebtheit in Kappadokien. So nennt sich der Reisestil von Leuten, die nur mit einem Rucksack für eine längere Zeit bestimmte Orte erkunden. Dabei muss es sich nicht mal um junge Menschen handeln. Backpacker findest du in jeder Altersgruppe.

Diese übernachten am liebsten in Hostels. Vermutlich liegt das hauptsächlich daran, dass sie in diesen preisgünstigen Unterkünften jede Menge Gleichgesinnte finden. Zudem sind Hostels ein prima Ort, um neue Freunde zu finden und mit ihnen ein paar Ausflüge zu planen.

  • HomeStay Cave Hostel

Das HomeStay Cave Hostel befindet sich mitten im Herzen von Göreme. Viele der Besucher bezeichnen es sogar als eines der besten Hostels in Kappadokien.

Alle Betten verfügen über eine Lampe und eine Steckdose. So kannst du über Nacht auch dein Handy aufladen. Zudem musst du kein Handtuch mitbringen, du kannst auch eines kostenlos an der Rezeption ausleihen.

Das Hostel begeistert vor allem wegen seiner Dachterrasse. Von dieser aus kannst du die wunderschöne Umgebung aus der Vogelperspektive betrachten. Zudem gibt es hier auch einen Hund, der auf den Namen Fifi hört.

Möchtest du lernen, wie du türkische Gerichte zubereitest? Dann solltest du dieses Hostel unbedingt besuchen. Eine türkische Familie betreibt es und bietet unter anderem Kochkurse an. Bei Interesse hilft dir das Personal auch, verschiedene Touren durch Kappadokien zu buchen.

  • Kose Hostel

Dieses ist das älteste Hostel in Göreme. Schon seit über 25 Jahren begrüßen die Inhaber des Kose Hostels Reisende aus aller Welt. Zu dieser Backpacker-Unterkunft gehört auch ein wunderschöner Garten, in dem du dich vollkommen entspannen kannst.

Besonders praktisch ist die Tatsache, dass das Hostel seinen Gästen ein kostenloses Frühstück anbietet. Außerdem kannst du an der Rezeption auch eine Reihe von Getränken und Snacks kaufen, falls zwischendurch der kleine Hunger kommt.

Das Kose Hostel liegt nur 200 m vom Busbahnhof in Göreme entfernt.

Wir sind nur 200 Meter vom Stadtzentrum und der Bushaltestelle entfernt. Dank der zentralen Lage kommst du schnell an jeden interessanten Ort in diesem idyllischen Dorf. Falls du im Sommer vorbeikommst, kannst du dich sogar im Pool erfrischen. Dieses ist ab Mitte Mai geöffnet und bis September in Betrieb.

Falls du verschiedenen Aktivitäten in Kappadokien nachgehen möchtest, hilft dir das erfahrene Hostel-Personal gerne weiter. Für das Buchen von Ballonfahrten sowie vielen weiteren Touren und Ausflügen steht dir die Rezeption hilfsbereit zur Seite.

  • Göreme Art Stone

Das Göreme Art Stone bietet dir nicht nur einen günstigen Schlafplatz, sondern auch ein eigenes Restaurant und eine Bar. Besonders in letzterer fällt es dir ziemlich einfach, neue Leute kennenzulernen. Außerdem kannst du auch in der Hostellounge mit anderen Reisenden über Gott und die Welt sprechen.

Von allen Zimmern, in denen du schlafen kannst, hast du Zugang zur Terrasse oder auf einen Balkon. Dann genießt du einen herrlichen Blick auf den Garten. Zudem verfügen alle Schlafzimmer über ein eigenes Badezimmer.

Auch hier bekommst du am Morgen ein kostenloses Frühstück. Du kannst sogar wählen, ob du beim Frühstücksbuffet zugreifen möchtest oder doch lieber ein traditionelles türkisches Frühstück.

  • Kamelya Cave Hostel

Diese kleine Backpacker-Herberge verfügt über einfache Zimmer mit schöner Einrichtung. Du findest es nur 200 m vom Ortszentrum entfernt. 

Im Preis ist das Frühstück bereit mit inbegriffen. Dabei handelt es sich um ein traditionelles türkisches Frühstück. Serviert wird dieses oben auf der Terrasse des Hostels. Von dort aus hast genießt du gleichzeitig den Blick auf die Heißluftballons, welche am Morgen den Himmel über Kappadokien bedecken.

  • Seven Rock Cave

Wie schon das Kose Hostel verfügt das Seven Rock Cave über einen eigenen Swimmingpool. Dementsprechend wird es dich wohl nicht wundern, dass besonders im Sommer zahlreiche Gäste hier übernachten wollen. Zudem kannst du hier auch einige lokal produzierte Weine probieren.

  • Garden of Cappadocia

Der Name dieses Hostels könnte nicht passender sein. Denn tatsächlich befindet es sich in einem ruhig gelegenen Garten mitten in Kappadokien. Als Gast kannst du sogar das eigens im Hostelgarten angebaute Obst und Gemüse essen. Perfekt für alle Reisenden, die sich gern selbst versorgen und nicht jeden Tag ins Restaurant gehen möchten.

Sehenswürdigkeiten in Kappadokien

In Kappadokien findest du eine riesige Menge an interessanten Sehenswürdigkeiten. Kein Wunder, dass so viele Reisende gerne hierherkommen. Besonders die Feenkamine gehören zu den bekanntesten Touristenattraktionen in dieser bizarren Felslandschaft.

Landschaft Kappadokien
Landschaft in Kappadokien mit den berühmten Feenkaminen

Daneben gibt es aber auch noch andere interessante Sachen zu entdecken während deines Aufenthalts in Kappadokien. Dich erwarten unterirdische Städte, in den Felsen gehauene byzantinische Kirchen sowie malerische Dörfer. In der Tat ein wahres Wunderland für alle, die sich für Natur und Geschichte begeistern.

Göreme Freilichtmuseum

Dieses Museum steht unter dem Schutz der UNESCO und liegt etwas außerhalb von Göreme. Es handelt sich dabei um einen Klosterkomplex, welches in den Fels gehauen wurde. Du findest hier zahlreiche Kirchen, welche mit wunderschönen Fresken versehen sind.

Göreme
Göreme

Die Kapellen und Kirchen, welche du im Göreme Freilichtmuseum entdecken wirst, kann ich nur als atemberaubend bezeichnen. Besonders beeindruckend ist die Elmali Kilise, welche über ein Himmelfahrtfresko über ihrer Tür verfügt. Weitere interessante Kirchengebäude sind die mit einer rot-ockerfarbenen Ausstattung im Inneren aufwartende Azize Barbara Sapeli und die  Yilanli Kilise mit Wandgemälden des Heiligen Georg. Die wohl schönsten Fresken findest du in der Karanlik Kilise.

Zelve Freilichtmuseum

Neben dem Göreme Freilichtmuseum solltest du auch das Zelve Freilichtmuseum unbedingt auf deine Bucket List packen. Dieses mit Felsen übersäte Museum gehört zum Pflichtprogramm jeder Reise nach Kappadokien.

Im 9. Jahrhundert wurde hier ein Kloster gegründet und entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Dorf. Allerdings ist es seit 1952 verlassen, da hier die Gefahr von Steinschlägen und Erosion zu groß wurde. Seitdem ist das gesamte Tal zu einem Museum geworden.

Zelve Freiluftmuseum Kappadokien
Zelve Freiluftmuseum Kappadokien

Wie auch im Freilichtmuseum Göreme findest du hier zahlreiche Kirchen und Kapellen. Am besten erhalten ist die Moschee Üzümlü Kilise. Möchtest du das Freilichtmuseum Zelve jedoch von seiner besten Seite sehen, dann solltest du die Wanderwege entlang der Klippen verfolgen. Von dort aus genießt du einen unbeschreiblichen Blick auf die Umgebung, welchen du garantiert nicht mehr so schnell vergessen wirst.

Die unterirdischen Städte Kaymakli und Derinkuyu

Während der Bronzezeit haben die Menschen in Kappadokien eine Reihe von unterirdischen Städten erbaut. Bis heute sind sich Archäologen darüber uneinig, warum sie dies überhaupt getan haben. Die gängigste Theorie besteht darin, dass die damals hier lebenden Christen auf diese Weise vor den Invasionen der Perser und Araber Schutz gesucht haben.

Kappadokien
Anblick von Außen

Eine der größten unterirdischen Städte ist Kaymakli. Es fühlt sich so an, als wärst du hier in einem Labyrinth unterwegs. Die einzelnen Teile sind über eine Reihe von Tunneln verbunden.

Insgesamt erstreckt sich das Höhlensystem über 8 Ebenen. Davon kannst du allerdings nur 4 besuchen, die anderen sind nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Trotz dessen macht es richtig Spaß, dieses verworrene Netz aus Tunneln zu erforschen. Falls du unter Klaustrophobie leidest, solltest du dies jedoch lieber sein lassen. Denn einige der Verbindungstunnel in Kaymakli sind doch ziemlich eng.

unterirdischen Städte innen
Gänge der unterirdischen Stadt

Ganz in der Nähe der unterirdischen Stadt Kaymakli befindet sich die ebenfalls unter der Erde gegründete Stadt Derinkuyu. Allerdings ist sie nicht ganz so bekannt wie Kaymakli. Falls du also den Menschenmassen entkommen willst und lieber ruhigere Aktivitäten bevorzugst, dann ist eine Erkundung von Derinkuyu die optimale Alternative für dich.

Eski Gümüsler Kloster

Eine der beeindruckendsten Kirchen der Türkei findest du im Süden von Kappadokien. Das Eski Gümüsler Kloster steht 10 km nordöstlich von Nigde.

Besonders die Fresken werden dich mit Sicherheit faszinieren. Sie sind so gut erhalten, wie es sonst nur bei den Kirchen im Freilichtmuseum Göreme der Fall ist. Sie stammen aus dem 11. Jahrhundert und stellen verschiedene Szenen aus der Bibel dar. Unter anderem findest du Bilder von der Verkündigung, den Erzengeln Michael und Gabriel und der Jungfrau Maria.

Gümüsler Kloster
Gümüsler Kloster

Innerhalb dieses Klosters findest du auch eine Reihe von verschlungenen Gängen. Diese hat man erst vor kurzer Zeit vollständig restauriert, seitdem sind sie auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Es mag zwar teilweise sehr eng werden, aber du wirst es nicht bereuen, diese Kirche zu erkunden.

Interessante Städte und Dörfer in Kappadokien

Göreme

Mittlerweile haben schon zahlreiche Reiseführer Göreme als eines der schönsten Dörfer auf unserem Planeten bezeichnet. Dieser Meinung kann ich mich nur anschließen. Denn das auf einem Hügel gelegene Göreme ist in der Tat einfach nur traumhaft.

Göreme
Göreme

Besonders interessant sind die steinernen Fassaden der Häuser. Diese verbergen das unterirdische Tunnelsystem vor den Augen der Öffentlichkeit.

Außerdem ist Göreme das perfekte Hauptquartier, wenn du durch Kappadokien wandern möchtest. Die Täler inmitten der markanten Felsen verfügen über zahlreiche Wanderwege. Insbesondere der Anblick von den Aussichtspunkten auf den Felskaminen entschuldigt jegliche körperliche Anstrengung.

Çavusin

In dem kleinen Dorf Çavusin findest du zwei Kirchen, welche die Byzantiner erbaut haben. Eine davon, die Çavusin-Kirche, steht sogar direkt am Ortseingang. Vor allem das Innere mit seinen Fresken ist sehenswert.

Im Zentrum von Çavusin steht die Kirche St. Johannes der Täufer. Vor allem ihre einer Basilika ähnliche Größe macht diese Kirche zum absoluten Highlight deines Besuchs in Çavusin. Außerdem handelt es sich hierbei um die älteste Kirche in ganz Kappadokien.

Uçhisar

Die wohl wichtigste Sehenswürdigkeit in Uçhisar ist die Festung, welche in den Felsen gehauen wurde. Sie diente in der Vergangenheit den Bewohnern des kleinen Dorfes als Schutz vor möglichen Eindringlingen.

Heute kannst du diese Festung besteigen. Sobald du dort oben angekommen bist, genießt du einen entzückenden Anblick über die Täler in der Umgebung.

Uchisar
Uçhisar Festung

Falls du wandern möchtest, wird dir Uçhisar bestimmt gefallen. Hier findest du einige Wanderwege, welche dich durch das Weiße Tal und das Taubental nach Göreme führen.

Avanos

Die lebhafte Stadt Avanos findest du direkt am Fluss Kizilirmak. Am besten konzentrierst du dich auf die Altstadt, welche mit einem Labyrinth aus Straßen und osmanischen Villen überzeugt. 

In der Vergangenheit war Avanos primär wegen seiner Töpferkunst bekannt. Diese Tradition ist bis heute erhalten geblieben. Du findest entlang der Straßen im Zentrum zahlreiche Töpferwerkstätte.

Avanos
Avanos

Ein Museum, welches sich der Töpferei verschworen hat, ist das Guray Keramikmuseum. In diesem kannst du eine Ausstellung von Keramiken aus der ganzen Türkei bewundern.

Kayseri

Besonders Kayseri übersehen viele Besucher, die nach Kappadokien reisen. Dabei hat diese geschäftige Stadt einiges zu bieten. Gerade die kulturellen Einflüsse der Osmanen und Seldschuken gehören zu den schönsten Attraktionen in Kappadokien.

Im Zentrum von Kayseri befindet sich die Zitadelle. Umgeben ist sie von einer Reihe von belebten Straßen mit modernen Geschäften.

Berg Erciyes
Blick auf den Berg Erciyes

Das Museum der seldschukischen Zivilisation findest du im Mimar Sinan Parki. Es befindet sich in dem Gebäude der Çifte Medrese, einer der ältesten Medizinschulen der Welt. Zu den Exponaten zählen eine Reihe von Textilien, Schmuck, Keramik und Steinarbeiten

Falls du dich für Ausgrabungsstätten interessierst, dann empfehle ich dir zusätzlich einen Besuch im Archäologischen Museum. Zudem kannst du auch auf den Berg Erciyes steigen, wenn du möchtest. 

Gulsehir

Das Dorf Gulsehir liegt zwischen den beiden Städten Nevsehir und Hacibektas. Vor allem wegen zwei Sehenswürdigkeiten ist dieser Ort definitiv einen Besuch wert. 

Eines davon ist das Kloster Açik Saray, welches man in den Felsen gehauen hat. Archäologen nehmen an, dass es aus dem 6. oder 7. Jahrhundert stammt. Es verfügt über einige Räume, die in Höhlen liegen.

Ebenfalls interessant ist die St. Jean-Kirche. Diese liegt etwas weiter die Straße runter. Erbaut hat man sie im 13. Jahrhundert. Im Inneren findest du einige farbenprächtige und hervorragend erhaltene Fresken. Trotz dessen besuchen nur wenige Reisende diese Kirche. Lohnen würde sich die Besichtigung dennoch.

Ürgüp

Das kleine Dorf Ürgüp kann zwar nicht mit allzu vielen Sehenswürdigkeiten überzeugen. Dennoch ist dies einer der beliebtesten Orte für einen Kappadokien Urlaub. Insbesondere liegt dies an den Hotels und den ausgezeichneten Restaurants.

Auch, wenn du nicht allzu viele Sehenswürdigkeiten hier findest, kannst du doch einige interessante Bauwerke entdecken. Eines davon ist die Karamanoglu-Moschee. Diese haben die Seldschuken während des 13. Jahrhunderts errichtet.

Des Weiteren gibt es auch noch das Alti Kapi Türbesi. Dieses Grabmal hat man für den seldschukischen Fürsten und seine Familie erbaut.

Auch die Altstadt ist auf jeden Fall einen Abstecher nach Ürgüp wert. Diese liegt am Hügel und entzückt seine Besucher primär wegen der osmanischen Steinhäuser. Die meisten von ihnen sind sogar restauriert. Einige werden sogar als Hotel genutzt.

Mustafapasa

In der Nähe von Ürgüp findest du das kleine Dorf Mustafapasa. Noch bis zum Jahr 1923 lebten hier sowohl Türken als auch Griechen zusammen in einer funktionierenden Gemeinschaft. Heute sind von den ehemaligen griechischen Einwohnern nur noch alte Steinhäuser übrig.

Mustafapasa
Mustafapasa

In Mustafapasa findest du eine Reihe von interessanten Kirchen. In der Ortsmitte steht die Kirche Agios Konstantinos-Eleni. Ebenfalls erwähnenswert sind die aus dem 12. Jahrhundert stammende Kirche Ayios Vasilios sowie die kleine Höhlenkirche etwas außerhalb von Mustafapasa.

Die sind die beliebtesten Aktivitäten in Kappadokien

Ich bin mir sicher, dass bloßes Sightseeing schnell langweilig wird. Schließlich wollen wir alle auch noch eine Reihe von interessanten Erlebnissen erfahren und nicht nur stupide von einem Ort zum anderen laufen, um erinnerungswürdige Fotos zu schießen.

Doch was kannst du sonst noch so in Kappadokien machen? Dies verrate ich dir im nun folgenden Teil dieses Beitrags.

Mit einem Heißluftballon fliegen

Ein Flug mit einem Heißluftballon gehört in Kappadokien sozusagen zum guten Ruf. Genau deswegen kannst du immer am frühen Morgen auch eine Reihe dieser Flugobjekte am Himmel erkennen. Vor allem in der Hauptreisezeit kannst du zur Morgendämmerung mehr als 100 dieser Ballons über dir entdecken.

Heißluftballon Kappadokien
Start der vielen Heißluftballons bei Sonnenaufgang

Falls du möchtest, kannst du auch selbst in einen dieser Heißluftballons steigen. Die normale Fahrt dauert 60 Minuten. Falls du mehr Geld ausgeben möchtest, kannst du den Flug sogar für 90 Minuten genießen. Du musst dich dabei nicht auf den Sommer beschränken. Das ganze Jahr über kannst du mit einem Heißluftballon in den Himmel steigen.

Balloon Cappadokia
Heißluftballonfahrt Kappadokien

Bei der Heißluftballonfahrt in Kappadokien hast du die einmalige Gelegenheit, die markanten Felsformationen aus einer völlig anderen Perspektive zu bestaunen. Praktisch ist, dass bei allen Touren, die einen Flug beinhalten, auch die Abholung und die Rückkehr zu deiner Unterkunft inklusive ist.

Wandern

Heißluftballonfahrten sind in Kappadokien äußerst beliebt. Möchtest du lieber etwas machen, was nicht so nach dem typischen Tourismus klingt? Dann gibt es dafür ebenfalls eine hervorragende Alternative: Wandern.

In der ganzen felsigen Region in Zentralanatolien findest du ausgezeichnete Wanderwege. Dabei ist es völlig egal, ob du nur für ein paar Stunden durch die Landschaft wandern möchtest oder gleich über mehrere Tage unterwegs sein willst. Alternativ kannst du dir auch ein Fahrrad mieten und damit Kappadokiens Täler und Felsformationen nahekommen.

Welches sind die schönsten Regionen zum Wandern in Kappadokien?

Soganli

Das Tal Soganli ist hervorragend für einen ganztägigen Ausflug geeignet. Dort findest du jede Menge Felsnadeln, welche wie Pyramiden aussehen. Hier haben die Byzantiner ein wichtiges Klosterzentrum erbaut. In den Felszinnen findest du einige Mönchszellen und Kapellen.

Kappadokien Wandern
Wandern in Kappadokien

Einige der Kirchen, die du hier entdecken wirst, verfügen über bestens erhaltene Fresken. Die schönsten von ihnen findest du in der Karabas Kilise, der Yilanli Kilise und der Sakli Kilise.

In der Umgebung findest du zudem ein paar idyllische Dörfer sowie historische Stätten. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten außerhalb der großen Siedlungen zählen das Keslik-Kloster aus der Byzantinerzeit und die Ruinen von Sobesos aus der Römerzeit.

Rotes Tal und Rosental

Diese beiden Täler sind eng miteinander verschlungen. Sie voneinander abzugrenzen wäre dementsprechend ziemlich schwierig. Darum habe ich mich dafür entschieden, die beiden auch zusammenzufassen. Du findest sie zwischen den beiden Dörfern Çavusin und Göreme.

Der Name "Rotes Tal" könnte nicht passender sein. Die Felswände strahlen in gelben, orangen und rötlichen Farben. Dazwischen findest du einige üppige Obst- und Gemüsegärten und Kirchen, welche die ehemaligen Byzantiner vor vielen Jahrhunderten in den Felsen gehauen haben.

Rosental Kappadokien
Rosental

Das Rosental und das Rote Tal verfügen über zahlreiche Wanderwege. Vor allem im Rosental findest du auch eine Reihe von interessanten Kirchen. Dies sind unter anderem die Kolonlu Kilise, die Haçli Kilise und die Uç Haçli Kilise.

Ihlara-Tal

Das schmale Ihlara-Tal liegt am Fuße einer 100 m tiefen Schlucht. Es befindet sich im Südwesten von Kappadokien. Vor allem als Naturliebhaber wirst du dich garantiert in Windeseile in dieses Tal verlieben. 

Es ist umgeben von schroffen und steilen Felsen. Im Ihlara-Tal findest du, insbesondere entlang des Flusses Melendiz, ein fruchtbares Paradies mit hohen Pappeln und üppigen.

Ihlara Tal
Blick auf das schöne Ihlara Tal

Die Byzantiner haben während ihrer Herrschaft hier einen Rückzugsort für die Mönche erschaffen. Aus genau diesem Grund findest du in den Felsen auch einige Kirchen und Klöster. Am bekanntesten sind die Kokar Kilise, die Yilanli Kilise und die Kirk Dam Alti Kilise. Zudem kannst du im Dorf Selime auch dem Kloster einen Besuch abstatten.

Pasabag Tal

Das Pasabag Tal ist wegen seiner pilzförmigen Felsen eines der Wahrzeichen von Kappadokien. Hier lebten in der frühen Zeit des byzantinischen Reichs die religiöse Gemeinde der Schüler des heiligen Simeon Stylites. Dieser war ein Mönch, welcher im 4. Jahrhundert lebte.

Vor allem wegen des Zelve Freilichtmuseums lohnt sich eine Wanderung durch das Pasabag Tal.

Wo und was du in Kappadokien essen solltest

Wenn du auf Reisen bist, solltest du prinzipiell der einheimischen Küche eine Chance geben. Klar, ich verstehe, wenn du lieber schon bekannte Gerichte isst. Aber die lokalen Speisen zu probieren macht eine Reise doch erst zu einem unvergesslichen Erlebnis! Zudem ist die anatolische Küche deutlich günstiger als ein Menü bei McDonalds oder anderen bekannten Fast-Food-Ketten.

Diese Gerichte solltest du in Kappadokien unbedingt probieren

Es gibt eine Reihe von Gerichten, die typische für die Küche in Zentralanatolien sind. Ich stelle dir nun die leckeren Speisen vor, die du während deiner Reise nach Kappadokien auf jeden Fall probieren musst.

Testi Kebab

Kebab findest du zwar in der ganzen Türkei. Doch in Kappadokien findest du nicht nur den besten Kebab, sondern auch eine spezielle Form dessen - den Testi Kebab. Zubereitet wird diese anatolische Spezialität in einem einzigen Topf. In diesen gibt man Fleisch vom Lamm oder Rind, Tomaten sowie Gewürze wie grünen und schwarzen Pfeffer, Salz und etwas Chili.

Das Ganze wird mit einem Teig verschlossen. Auf diesen musst nicht besonders Acht geben, da du diesen sowieso nicht mitisst. Dieser dient ausschließlich dazu, den Dampf innerhalb des Topfes zu halten und auf diese Weise einen intensiveren Geschmack zu erzeugen.

Mantı

Hierbei handelt es sich um so etwas wie Ravioli. Du kennst diese sicherlich bereits aus der italienischen Küche. Ihre türkischen Gegenstücke sind jedoch etwas kleiner. Der Teig ist dennoch gleich.

Du solltest dir beim Essen der türkischen Ravioli unbedingt Zeit lassen. Denn dieses Gericht zuzubereiten dauert seine Zeit. Allein einen Löffel voll mit türkischen Ravioli herzustellen, dauert mindestens 5 Minuten.

In Kappadokien serviert man zu den türkischen Ravioli einen Joghurt mit Butter und rotem Pfeffer. Wenn du möchtest, kannst du auch noch zusätzlich Knoblauch in deinen Joghurt bekommen.

Aside

Dieses einfache und gleichzeitig süße Dessert ist zwar recht kalorienreich, aber die Sünde definitiv wert. Um dieses zuzubereiten, gibst du eine Mischung aus Wasser, Traubenmelasse und Mehl in eine Pfanne und kochst diese.

Du kannst Aside sowohl warm als auch kalt essen. Je wärmer sie sind, desto besser schmecken sie.

Rosinen

Du fragst dich jetzt sicher, was an Rosinen so besonders ist? Schließlich bekommst du diese auf der ganzen Welt in jedem Supermarkt. Nun, dies liegt daran, dass du hier in Kappadokien eine Reihe von verschiedenen Traubensorten findest. Dadurch steigt auch die Vielfalt der Rosinen, also getrockneten Weintrauben.

Am besten schmecken die Rosinen, welche aus roten Trauben hergestellt werden. Diese enthalten zwar Kerne, aber du kannst sie bedenkenlos mitessen. Das ist sogar ziemlich gesund, da sie reich an Antioxidantien sind.

Wein

Da du in Kappadokien eine riesige Vielfalt an Traubensorten findest, wird es dich wohl nicht verwundern, dass hier deswegen auch Wein angebaut wird. Vor allem die Höhenlage und die Sonne verleihen dem kappadokischen Wein einen unverwechselbaren Geschmack.

Empfehlenswerte Restaurants in Kappadokien

Dibek

Dieses Restaurant befindet sich in einem etwa 500 Jahre alten Gebäude. Es wurde im Jahr 2004 vollkommen renoviert und verfügt über eine charmante Dekoration. Die Sitzgelegenheiten sind typisch türkisch. Das bedeutet niedrige Tische und bequeme Kissen.

Vor allem das Testi Kebab solltest du hier unbedingt probieren. Davon bietet das Dibek drei unterschiedliche Varianten an. Es gibt sie mit Rindfleisch, Geflügel und Pilzen. Am besten bestellst du deine Portion bereits 4 Stunden vorher.

Doch es gibt noch weitere leckere Speisen, die du hier bestellen kannst. Unter anderem gibt es auch noch hausgemachte Mantı und Kuru Fasulye. Bei Letzterem handelt es sich um getrocknete Bohnen.

Top Deck Cave Restaurant

Dieses von einer türkischen Familie geführte Restaurant befindet sich in einer Höhlte. Gepaart mit diesem authentischen Ambiente schmecken die Gerichte im Top Deck Cave Restaurant gleich doppelt so lecker.

Der Höhepunkt ist die offene Küche. An dieser kannst du dabei zuschauen, wie dein Essen zubereitet wird. Hier kocht sogar der Besitzer höchstpersönlich. Zudem gilt er als einer der besten Köche in Göreme.

Alle Speisen werden ausschließlich mit frischen Zutaten zubereitet. Das Beste ist, dass diese zusätzlich auch aus der Region stammen. Sowohl das Fleisch als auch das Gemüse stammen von lokalen Bauernhöfen.

Meine Empfehlung geht hier ganz klar an die Sigara Böreği. Diese gibt es in drei verschiedenen Varianten. Die Erste ist gefüllt mit Fetakäse und Petersilie, die Zweite mit Fleisch, Pilzen, Zwiebeln und Petersilie und die letzte Variante mit Hühnchen, Kräutern und Petersilie. Dazu gibt es eine hausgemachte Joghurtsoße.

Allerdings solltest du bedenken, dass das Restaurant ziemlich klein ist. Gerade im Sommer solltest du dir also lieber einen Tisch reservieren. Verständlich, denn nur der Inhaber und seine Frau arbeiten hier.

Oscar Steak House

Möchtest du nicht nur die türkische Küche probieren, sondern auch mal ein leckeres Steak oder köstliche Burger probieren? Und das Ganze auch noch mit einem umwerfenden Blick auf die für Kappadokien typischen Feenkamine kombinieren? Dann wirst du das Oscar Steak House garantiert in dein Herz schließen. Vor allem bei Sonnenuntergang ist dies ein Anblick, den du bestimmt nicht so schnell vergisst.

Die Preise sind sogar richtig günstig. Du kannst deshalb auch zusammen mit deinen Freunden hier essen, ohne arm zu werden. Zudem bekommst du hier die wohl besten Burger in ganz Kappadokien. Allein dieses unglaubliche Preis-Leistungs-Verhältnis sollte schon Grund genug für deinen Besuch im Oscar Steak House sein.

Nachtleben in Kappadokien

Eines kann ich dir versprechen: Wenn du das Nachtleben in Kappadokien erleben möchtest, dann wirst du dies garantiert nicht bereuen. Besonders Göreme gilt als das Zentrum für alle Leute, die hier in Zentralanatolien die Nacht zum Tag machen möchten.

Pack also deine Tanzschuhe mit in deinen Koffer und erlebe jede Menge aufregende Partys in Kappadokien. Falls du nicht weißt, wohin du am besten gehst, verrate ich dir nun, welche Locations in Kappadokien du unbedingt besuchen musst.

Fat Boys

Im Fat Boys kannst du dich auf der Terrasse entspannen und dich auf den dicken Sitzkissen zurücklehnen. Zum Essen gibt es Hummus, außerdem kannst du auch das lokale Bier namens Efes probieren. Wenn du möchtest, kannst du auch eine Reihe von türkischen und internationalen Imbiss-Snacks probieren. Vor allem die Burger und die maurische Auberginensuppe bekommen von mir eine klare Empfehlung!

Angel Café-Bistro-Bar

Sobald die Abenddämmerung über Kappadokien hereinbricht, erwacht das Angel in Nevsehir zum Leben. Am besten kommst du schon etwas früher hierher, denn ab Mitternacht wird es hier ziemlich eng.

Ich mag diese Bar insbesondere wegen der türkischen Livemusik, die hier gespielt wird.

Café Safak

Hast du Lust auf ein paar lokale Snacks mitten in der Nacht? Dann wird sich das Café Safak für dich so anfühlen, als wärst du gerade im Paradies auf erden. Dich erwarten unter anderem Gözleme, herzhafte Pfannkuchen und schmackhafte Sandwiches.

La Vita Café Pub

In dieser gemütlichen Bar in Ürgüp wird an manchen Tagen Livemusik gespielt. Das Highlight ist für mich jedoch die herzliche Atmosphäre. Insbesondere der Kamin sorgt dafür, dass viele Reisende immer wieder in das La Vita Café Pub zurückkehren. Kein Wunder, denn hier fühlst du dich dank der warmherzigen Betreiber so, als würdest du hier sogar wohnen.

Doch auch die Preise sind vollkommen angemessen. Du wirst hier also keineswegs arm, wenn du dich in Ürgüp tief in das Nachtleben stürzen willst.

Heybeli Turku Bar

Draupen ist es kalt und du möchtest dich aufwärmen? Dann solltest du unbedingt eine Nacht in der Heybeli Turku Bar verbringen. Vor allem das wärmende Feuer im Kamin wird dich so manche kalte Winternacht in Kappadokien vergessen lassen.

Diese Location ist perfekt dafür, neue Leute kennenzulernen. Die Gäste bestehen sowohl aus Reisenden als auch aus Einheimischen. Bedenke allerdings, dass es ab Mitternacht hier ziemlich voll werden kann. Am besten kommst du also schon in den frühen Abendstunden hierher, um dem Gedränge zu entkommen.

One Way Café

Das One Way Cafe ist eines der wenigen Lokale in Göreme, in welchem du neben alkoholischen Getränken auch ein richtiges Abendessen genießen kannst. Zudem sind die Preise dafür, dass du in einem der touristischsten Orte Kappadokiens bist, ziemlich günstig.

Die Musik wird in der Regel live gespielt, die Künstler stammen aus der Region.

Uranos Sarikaya

Diese Bar in Avanos ist vollkommen einzigartig. Sie befindet sich nämlich in einer unterirdischen Höhle. Dementsprechend kommen bei diesem Ambiente ein paar historische Vibes auf.

Obwohl du hier mitten in einer Höhle feierst, brauchst du nicht mit Dunkelheit zu rechnen. Die Bar ist gut beleuchtet. Zudem bekommst du hier erstklassige Snacks, um den kleinen Hunger mitten in der Nacht zu stillen.

Asım'ın Yeri

Reist du mit einem knappen Budget? Dann werden dir die äußerst günstigen Preise imAsım'ın Yeri garantiert gefallen. Hier bekommst du Getränke und Essen zu einem wahren Schnäppchenpreis.

Neben leckeren Speisen kannst du auch türkische Live-Musik genießen. Perfekt, wenn du zu traditioneller Musik dein Tanzbein schwingen möchtest. Kein Wunder, dass viele der Besucher das Asım'ın Yeri als eine der besten Diskotheken in Kappadokien bezeichnen.

Efendi Sarap Evi

Im Efendi Sarap Evi bekommst du den mit Abstand besten Wein, den du in der Türkei kriegen kannst. Es gibt sogar einen eigenen Verkostungsraum. Dieser hat mich allein wegen seines gemütlichen und dennoch eleganten Ambientes vollkommen begeistert.

Allein schon das Betreten dieses Weinhauses ist ein erinnerungswürdiges Erlebnis. Die Weinflaschen werden hier in den beleuchteten Höhlenräumen perfekt in Szene gesetzt.

Zudem gibt es auch noch eine Terrasse, auf der du in Ruhe deinen Wein trinken kannst. Währenddessen genießt du eine atemberaubende Aussicht auf das Dorg Urgup. Meiner Meinung nach ist dies der perfekte Ort, um dich in das Nachtleben von Kappadokien zu stürzen.

Mydonose Cafe & Bistro

Dank der Jazzmusik, die hier im Hintergrund läuft, kannst du dich im  Mydonose Cafe & Bistro so richtig entspannen. An den Wänden hängen die Schutzhüllen von verschiedenen alten Schallplatten. Das perfekte Ambiente, um die Nacht zum Abend zu machen.

Vom Dachcafé aus genießt du einen herrlichen Panoramablick über die eindrucksvollen Landschafen Kappadokiens. Besonders der Kaffee ist hier extrem lecker. Aber meine persönliche Empfehlung ist die heiße Schokolade.

Wann ist die beste Reisezeit für Kappadokien? Wie ist das Wetter dort?

Wann du deinen Urlaub in Kappadokien verbringst, ist im Grunde vollkommen egal. Zu jeder Zeit ist diese Region in Zentralanatolien eine Reise wert. Doch ob du deine Reise wirklich vollkommen genießt, hängt dann doch schlussendlich von der Jahreszeit ab. Da kommt es darauf an, was du überhaupt während deines Aufenthalts in Kappadokien machen möchtest.

Nun erfährst du, welches Wetter dich in den einzelnen Jahreszeiten erwartet. Zudem verrate ich dir, für welche Aktivitäten sich die entsprechenden Monate am besten eignen.

Frühling

Der Frühling fällt auf die Monate April und Mai. Zu dieser Jahreszeit sind die Temperaturen herrlich angenehm. Die perfekte Zeit also, wenn du durch die verschiedenen Täler und Felslandschafen wandern willst. Wo du am besten wandern gehen kannst, hast du bereits weiter oben erfahren.

Besonders vorteilhaft ist die Tatsache, dass während des Frühjahrs in Kappadokien die Felder von farbenprächtigen Blumen übersät ist.

Sommer

Die Sommermonate zählen zur Hauptreisezeit in Kappadokien. Für dich bedeutet dies, dass du zur wärmsten Zeit des Jahres auch jede Menge andere Reisende in Kappadokien antreffen wirst.

Bedenke allerdings, dass die Preise im Sommer dementsprechend auch deutlich höher sind. Zudem können die Temperaturen in der Sommerzeit doch recht belastend ausfallen. Trotz dessen steigt das Thermometer nur selten auf 40 °C.

Auch der Sommer eignet sich hervorragend für Wanderungen durch die felsigen Landschaften. Insbesondere, weil du im Sommer das geringste Risiko für Regen eingehst.

Herbst

Die Temperaturen sind im Herbst so ähnlich wie im Frühling. Er fällt auf die Montae Oktober und November. Die Temperaturen sinken wieder auf ein angenehmes Maß. Dementsprechend bietet sich diese Jahreszeit ebenso für ausgiebige Wandertouren durch Kappadokien an.

Während der Herbstzeit wechseln die Blätter der Bäume ihre Farben. Dann erstrahlt die Landschaft in verschiedenen gelben und roten Farbtönen. Ich bin mir sicher, dass du so einige Male staunen wirst, welche Kunstwerke Mutter Natur kreiert.

Winter

Für Wanderung empfehle ich dir eine Reise nach Kappadokien während der kalten Jahreszeit nicht. Dennoch lohnt sich der Besuch. Denn diese Region in Zentralanatolien ist gleichzeitig auch eines der besten Skigebiete in der Türkei.

Wenn du wissen möchtest, was die beste Reisezeit für die Türkei ist, dann schaue dir dazu auch meinen Beitrag
Reisewetter Türkei an.

Schlusswort

Ich habe bisher jede Reise nach Kappadokien unendlich genossen. Zugleich bin felsenfest davon überzeugt, dass du dich ebenfalls in diese von Feenkaminen und markanten Felsen geprägte Region in Zentralanatolien verlieben wirst.

Dich erwartet eine der beeindruckendsten Landschaften der Türkei. Die Spuren von Jahrtausenden an Menschheitsgeschichte und Einflüssen der Natur machen lassen dich regelrecht in die Vergangenheit reisen.

Es ist überhaupt kein Wunder, dass Kappadokien so ein beliebtes Urlaubsziel für Menschen aus aller Welt ist. Dank dieses Artikels weißt du nun auch, wo du übernachten kannst, wann du am besten vorbeikommst und welchen Aktivitäten du während deines Aufenthalts nachgehen kannst.

Selbstverständlich freue ich mich darüber, wenn du mir einen Kommentar dalässt. Ebenso lese ich gerne weitere Vorschläge für Aktivitäten und Empfehlungen aller Art.

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi, Ich bin Tina!
Hoşgeldiniz! Auf meinem Reiseblog möchte ich dir tolle Reisetipps rund um die Türkei geben, dich inspirieren und meine Eindrücke mit dir teilen.
Mehr über mich
Günstiger Weg, Geld in die Türkei zu senden
Geheimtipp Türkei auf Social Media
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram