Türkisches Frühstück

Veröffentlicht: 12/07/2022
-
Aktualisiert: 10/08/2022

In der türkischen Kultur gehört das Frühstück zu den wichtigsten Mahlzeiten des Tages. Kein Wunder, denn nur ein ausgewogener Start in den Morgen bringt dir Energie für den ganzen Tag.

Ich selbst liebe es, zu frühstücken. Unter der Woche fällt mein Frühstück zeitbedingt immer kleiner und kürzer aus, dafür zelebriere ich es am Wochenende umso mehr.

Dass die türkische Küche unheimlich lecker ist, ist kein Geheimnis. Für mich zählt sie zu einer der Leckersten auf der Welt. Natürlich gilt dies auch für das traditionelle türkische Frühstück. Oder wem läuft bei diesem Anblick nicht das Wasser im Mund zusammen?

Türkisches Frühstück
Das türkische Frühstück

Du wirst dich jetzt bestimmt fragen, was am türkischen Frühstück so besonders ist? Nun, genau diese Frage habe ich schon öfter gehört. Daher habe ich mir gedacht, ich bringe dir die türkische Frühstückskultur ganz einfach in einem eigenen Blogpost näher. Allein schon wegen dieser Mahlzeit lohnt sich eine Reise in die Türkei!

Wann essen die Türken ihr Frühstück?

Es gibt kein genaues Zeitfenster, in dem die Türken ihr Frühstück zu sich nehmen. Allerdings essen sie dieses natürlich am Vormittag – so wie es auch in anderen Ländern üblich ist. Doch es gibt dennoch eine Besonderheit beim türkischen Frühstück.

Frühstück auf Türkisch heißt „Kahvaltı“. Dieses Wort ist eine Kombination aus den beiden Begriffen „Kahve“ und „Altı“. Auf Deutsch übersetzt bedeutet dies so viel wie „vor dem Kaffee“. Sprich, die Türken essen ihre erste Mahlzeit nach dem Aufstehen noch vor dem Kaffee.

Wann frühstücken die Türken
Simit und Çay

Natürlich musst du deswegen noch lange nicht auf dein Heißgetränk zum Frühstück verzichten. Aber in der Türkei ist Tee im Allgemeinen viel beliebter als Kaffee, welcher bei uns gern zum Frühstück auf den Tisch kommt. Daher ist es typisch, zum Frühstück einen Çay zu trinken.

Wenn du wie ich jedoch ein Koffeinjunkie bist und unter keinen Umständen auf deinen Kaffee verzichten möchtest, kannst du selbstverständlich auch einen Kaffee zu deinem Frühstück trinken. Schließlich handelt es sich nicht um ein strenges Gesetz, sondern um eine typische kulturelle Essgewohnheit.

Wie sieht ein typisch türkisches Frühstück aus?

Auf dem türkischen Frühstückstisch wirst du in erster Linie Blätterteig bzw. Yufka-Gebäck, verschiedene Sorten von Marmelade, Honig, Oliven und Käse vorfinden. 

Beim Käse scheint die Auswahl fast grenzenlos zu sein. Zudem produziert jede Region in der Türkei ihren eigenen Käse. In Izmir ist etwa ist der Tulum-Käse äußerst beliebt, in Kayseri kommt hingegen Töpferkäse regelmäßig auf den Tisch.

Der "Beyaz Peynir" (übersetzt "weißer Käse") fehlt jedoch auf keinem Frühstückstisch. Hierbei handelt es sich um einen Solekäse, der aus nicht pasteurisierter Schafs-, Kuh- oder Ziegenmilch hergestellt wird.

Türkisches Frühstück
Türkisches Frühstück mit Käse

Wenn du probierfreudig bist, würde ich dir einen Besuch auf dem türkischen Basar empfehlen. Hier kannst du dich durch die Welt der Käsesorten durchprobieren und deinen Favoriten herausfinden.

Auch die Oliven gehören zu den wichtigsten Bestandteilen des türkischen Frühstücks. In der ganzen Türkei gibt es verschiedene Anbauregionen für schmackhafte Oliven. Die besten davon stammen aus der Marmararegion oder von der Mittelmeerküste.

Für die süße Note beim türkischen Frühstück sorgen Honig und Marmelade. Es ist in der Türkei üblich, verschiedene Marmeladensorten auf den Tisch zu bringen und seinen Gästen eine Auswahl zu bieten. Am häufigsten essen die Türken Aprikosen-, Erdbeer- und Kirschmarmelade.

Wie sieht ein türkisches Frühstück aus
Zusammenstellung des türkischen Frühstücks

Als Gebäck wird Weißbrot, Simit (Sesamring) oder auch Açma (Hefeteigring) gereicht. Eines der beliebtesten Gebäcke, die die Türken zudem zum Frühstück essen, ist Börek. Diese sind mit verschiedenen leckeren Sachen gefüllt. Am häufigsten wirst du Börek mit Hackfleisch, Spinat oder Schafskäse essen. Mein persönlicher Favorit ist jedoch mit Kartoffelfüllung.

Den Überbegriff Börek kann man übrigens noch vielen Sorten und Varianten differenzieren. Eine davon ist der Su Börek, bei welchem der Teig vor dem Garen im Ofen in Salzwasser gekocht wird. Ebenfalls bekannt sind die Sigara Börek, die – wie du vom Namen vielleicht herleiten kannst – wie Zigarren aussehen und frittiert werden.

Natürlich kommen auf den türkischen Frühstückstisch nicht nur kalte Speisen. Auch warme Gerichte gehören in der Türkei zum Frühstück dazu. Besonders Eier lieben die Türken!  Egal, ob es sich dabei nur um ein gekochtes Ei oder Omelette handelt. Wenn dazu noch Suçuk gereicht wird, bekommt das Frühstück einen herzhaften Pfiff.

Simit und Sucuk
Simit, Sucuk und Oliven

Ebenfalls beliebt ist Gözleme, wobei diese Speise eher selten in Verbindung mit einem Frühstück serviert wird. Gözleme ist vergleichbar mit dem uns bekannten Pfannkuchen. Für die Füllung verwenden man in der Türke wahlweise Spinat, Hackfleisch, Käse oder Kartoffeln. Der Vorteil von Gözleme ist, dass du diese nicht nur warm essen kannst, sondern auch kalt ein leckeres Frühstück abgeben.

Çay darf beim türkischen Frühstück nicht fehlen!

Bei Çay handelt es sich um den für die Türkei typischen schwarzen Tee. Wie ich bereits weiter oben erwähnt habe, ist Tee bei den Türken sogar noch beliebter als Kaffee.

Da verwundert es einen auch nicht, dass Çay sich zum türkischen Nationalgetränk gemausert hat. Und dass die Türkei auch einer der weltweit größten Teeproduzenten ist, wird für dich dementsprechend auch keine Überraschung darstellen.

Türkischer Tee Farbe
Türkischer Tee im typischen Teeglas

Typischerweise kochen Türken Ihren Çay in einem speziellen Gefäß mit dem Namen "Çaydanlık“. Okay, genau genommen sind es zwei verschiedene Gefäße. In der unteren Kanne befindet sich nur Wasser, im oberen der schwarze Tee.

Beim Servieren werden die beiden Bestandteile miteinander vermischt. Auf diese Weise kannst du selbst bestimmen, wie stark der Tee sein soll. Das ist ganz allein deinem persönlichen Geschmack. Wenn du mehr über den türkischen Tee erfahren willst, interessiert dich bestimmt mein Beitrag "Wie koche ich türkischen Tee?".

Was musst du beim türkischen Frühstück beachten?

Die Türken sind zum Großteil Muslime. Dies bedeutet, dass die Speisen, die beim türkischen Frühstück auf den Tisch kommen, auch den Regeln des Islams entsprechen müssen. Das heißt, kein Schweinefleisch und auch keine alkoholischen Getränke.

Vielleicht denkst du jetzt, dass dies die Auswahl stark einschränkt? Dann solltest du unbedingt eine Reise in die Türkei unternehmen und dich von Gegenteil überzeugen lassen! Denn in kaum einem anderen Land wirst du so einen prall gefüllten Frühstückstisch vorfinden wie hier. Für Frühstücksliebhaber wie mich ist das immer ein Highlight.

Türkischer Frühstückstisch
Türkischer Frühstückstisch

Ebenfalls darfst du eines nicht außer Acht lassen: beim gemeinsamen Frühstück steht die Menge an Essen nicht im Vordergrund. Vielmehr legen die Türken bei allen gemeinsamen Speisen viel Wert auf ein geselliges Beisammensein. Beim Essen lässt es sich viel besser unterhalten. Denn oft ist das die einzige Gelegenheit, mit allen Leuten an einem Tisch zu sitzen.

Ablauf beim türkischen Frühstück

Typischerweise ist der türkische Frühstückstisch prall gefüllt. Jeder, der zu Gast ist, kann sich bei dieser riesigen Auswahl genau das nehmen, was er haben will. Es ist außerdem üblich, dass jeder seinen eigenen Teller hat, auf dem er sein persönliches Frühstück zusammenstellt.

Hierbei kannst du deinem Geschmack und deiner Fantasie freien Lauf lassen. Entscheide selbst, in welcher Reihenfolge du die einzelnen Bestandteile des türkischen Frühstücks isst.

Auswahl türkisches Frühstück
Kleine Auswahl

Oft reichen die Türken auch ein Fladenbrot herum, von dem sich jeder Frühstücksgast ein Stück abbricht. In der Türkei hältst du mit der einen Hand das Brot, während du es mit der anderen Hand mit Wurst, Käse oder – was auch immer du bevorzugst – belegst.

Nachdem du die erste Portion gegessen hast, kannst du auch damit anfangen, Tee oder Kaffee zu trinken. In der Türkei ist es vollkommen normal, dass der Gastgeber deine Tasse oder dein Glas immer wieder nachfüllt. Bist du in einem Restaurant, ist auch dort das Nachfüllen üblich.

Kaffeetrinker müssen sich meist mit einem löslichen Kaffee oder einem Filterkaffee zufriedengeben. Falls du in einem Restaurant frühstückst, kannst du mit etwas Glück auch einen Cappuccino bestellen.

Türkischer Kaffee servieren
Türkischer Kaffee

Nach dem Frühstück wird dann oft noch ein türkischer Mokka getrunken. Diesen möchte ich dir wärmstens empfehlen. Hier kannst du auch Zeuge einer uralten osmanischen Tradition werden. Denn am Ende befindet sich noch der Kaffeesatz in deiner Tasse. Einige Türken folgen noch heute dem Brauch, die Zukunft und das Schicksal Ihres Gegenübers aus dem Kaffeesatz am Boden der Tasse zu lesen.

Frühstück in einem türkischen Restaurant

In allen Städten der Türkei hast du eine riesige Auswahl an Restaurants, in denen du ein typisches Frühstück genießen kannst. Achte aber darauf, lieber etwas außerhalb der Touristengebiete nach einem gemütlichen Platz zu suchen. Dann ist das Frühstück in der Regel günstiger und schmeckt zudem noch deutlich besser!

Ablauf des türkischen Frühstücks
Türkisches Frühstück im Restaurant

Frühstückst du in einem Restaurant, bekommst du in der Regel 10 oder mehr Schälchen mit verschiedenen typischen türkischen Frühstücksspeisen. Auch hier nimmst du dir von allem, was du haben möchtest, etwas auf deinen eigenen Teller.

Ebenfalls kannst du, so wie bei einer türkischen Familie daheim, im Restaurant Tee oder Kaffee bekommen. Ich würde dir aber unbedingt den Tee empfehlen. Sobald das Teeglas leer ist, wird nachgefüllt.

Welche Gerichte sind typisch für ein türkisches Frühstück?

Traditionelles türkisches Frühstück

Normalerweise essen die Türken nur ein einfaches Frühstück. Dieses besteht gewöhnlicherweise aus Brot, etwas Gemüse – allen voran Gurken und Tomaten – Oliven und Käse. Eier kommen selbstverständlich auch auf den Tisch, wenn der Hunger etwas größer ist. Ebenso wie Suçuk.

Zu besonderen Anlässen oder wenn Besuch kommt, wird aufgetischt, was das Zeug hält. Ähnlich verhält es sich auch im Restaurant, welches dir grundsätzlich ein tolles Frühstück zaubert. Hier also nochmals zusammengefasst:

Grundbestandteile eines türkischen Frühstücks

  • Tomate & Gurke
  • Käse
  • Oliven
  • Butter
  • Marmelade
  • Honig
  • Weißbrot

Weitere Speisen für ein türkisches Frühstück

  • Börek
  • Sucuk
  • frittiertes Gemüse
  • Eierspeisen (Omelett, Menemen)
  • Helva
  • Simit (Sesamring), Pogača (Hefeteilchen teils Gefüllt z.B. mit Käse)

Bei Menemen handelt es sich zum Beispiel um eine Eierspeise, welche die Türken besonders gern zum Frühstück essen. Im Sommer kommt Menemen aber auch häufig zu anderen Tageszeiten auf den Tisch.

Türkisches Menemen
Menemen

Zu den Zutaten von Menemen zählen in erster Linie Eier, Paprika, Zwiebeln, Peperoni und Tomaten. Dazu kommen noch verschiedene Gewürze – allen voran Salz, Pfeffer und Paprika. Menemen bereitest du in einer kleinen Pfanne zu. Darin wird diese leckere Speise dann auch serviert.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du Menemen zubereiten kannst. Jeder Türke hat sein eigenes Rezept, dementsprechend kann ich dir kein allgemeingültiges Rezept geben. Aber was ich dir sagen kann: In der Regel gibt es dazu weißen Käse und Sucuk.

Helva
Helva

Nur selten essen die Türken reine Süßspeisen. Aber wenn, dann ist Helva eine der Beliebtesten davon. Es besteht aus gemahlenen Ölsamen, wie Sesam, Pistazien oder Sonnenblumenkernen sowie Zucker und Honig. Variationen von Helva beinhalten noch Nüssen oder auch Kakao.

Fazit

Nun hoffe ich, dass ich dir die Welt des türkischen Frühstücks näherbringen konnte. Hast du schon Hunger bekommen und planst deine nächste Reise in die Türkei? Dann wirst du es nicht bereuen, wenn du dort die Leckereien probierst, die schon am frühen Morgen auf dem Frühstückstisch auf dich warten.

Türkisches Frühstück Fazit
Türkisches Frühstück

Vielleicht warst du aber auch schon selbst in der Türkei und hast eine eigene Meinung dazu. Dann freue ich mich selbstverständlich darüber, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt. Egal, ob Lob, Kritik oder weitere Infos, die ich ergänzen soll – jeder Kommentar ist willkommen.

Werbehinweis: Diese Seite enthält Affiliate-Links. Das heißt, wenn du die Links von dieser Seite verwendest, bekomme ich eine kleine Provision dafür. Hierfür entstehen dir natürlich keinerlei Kosten, aber es hilft mir, Geheimtipp Türkei zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Für deine Unterstützung bedanke ich mich ganz herzlich bei dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hi, Ich bin Tina!
Hoşgeldiniz! Auf meinem Reiseblog möchte ich dir tolle Reisetipps rund um die Türkei geben, dich inspirieren und meine Eindrücke mit dir teilen.
Mehr über mich
Günstiger Weg, Geld in die Türkei zu senden
Geheimtipp Türkei auf Social Media
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram