Die 10 besten Kas Sehenswürdigkeiten

Wer die Küste verlässt, wird das Meer entdecken! Seitdem träume ich von Kaş.

Als ich letztes Jahr einen kleinen Roadtrip durch die Türkei gemacht habe, stand der Küstenort Kas (auf Türkisch heißt es Kaş) ganz oben auf meiner Liste. Übernachtet haben wir zwar im nahegelegenen Kalkan, was mindestens genauso schön ist wie Kas, dennoch komme ich seit meinem Besuch in Kas gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Daher möchte ich dir diesen Ort unbedingt ein wenig vorstellen und dir einige Ausflugsideen und Kas Sehenswürdigkeiten aufzeigen.

Bevor ich loslege, hier noch kurz ein paar Eckdaten zu diesem einzigartigen Reiseziel.

Kas Marina
Blick auf den Yachthafen

Wo liegt Kas in der Türkei? Der wunderschöne Ort Kas liegt am Mittelmeer, ca. 180 km südwestlich von Antalya. Er zählt als Ortschaft zur türkischen Provinz Antalya. 

Für die Anreise hast du die Wahl zwischen dem Flughafen Dalaman, welcher ca. 150 km entfernt liegt und dem Flughafen Antalya, ca. 200 km entfernt. Die Transferzeit nach Kas beträgt je nach Flughafen zwischen 2 Stunden 45 Minuten und 3 Stunden 15 Minuten.

Kas selbst ist kein Ziel für einen klassischen Türkei Badeurlaub, weshalb es bei vielen Urlaubern gar nicht wirklich bekannt ist. 5 Sterne All-inclusive-Hotels wirst du hier vergeblich suchen.

Auch hat der charakteristische Küstenort keinen Sandstrand, aber wer braucht den schon, wenn man anstelle dessen kristallklare und türkisblaue Buchten bekommt. Für mich ist es das schönste Meer, welches ich je in der Türkei gesehen habe.

Bucht von Kas
Einer der vielen traumhaften Buchten von Kas

Nun aber zu den Kas Sehenswürdigkeiten und Dingen, die du bei deinem Urlaub in Kas unbedingt unternehmen solltest.

Kas Sehenswürdigkeiten

1. Antiphellos & Kas Altstadt & Hafen

Die wunderschöne Altstadt von Kas ist einer der Gründe, weshalb ich so für diesen Ort schwärme. Der Ortskern mit seinen typischen griechischen Häusern steht unter Denkmalschutz.

Kas
Blick auf Kas

Kas wurde auf dem ehemaligen Gebiet der antiken Stadt Antiphellos gegründet. Am westlichen Ortsrand findest du noch das antike Amphitheater von Antiphellos (Eintritt ist kostenlos). Wenn du gerne einen türkischen Basar besuchen möchtest, findest du diesen in Kas jeden Freitag mit Obst, Gemüse und Textilien.

Kas Hafen
Kas Hafen

Um die Altstadt zu erkunden, läufst du am besten bis zum Hafen hinunter. Am Hafen kannst du Boote und Yachten bestaunen und dir Informationen über angebotene Bootsausflügen holen.

Ein guter Ausgangspunkt für deine Altstadttour ist der Platz mit dem Atatürk Denkmal direkt beim Hafen. Kas ist bekannt für seine vielen kleinen Bars und Restaurants, was die Abendstimmung dort noch viel lebhafter macht.

Kas Altstadt
Kas Altstadt

Nimm dir Zeit und schlendere durch die kleinen Gassen, Esse etwas typisch türkisches (Ev Yemekleri, heißt übersetzt in etwa Hausmannskost) und gönne dir einen Drink in einer der einladenden Lokalitäten.

Lions Tomb Kas
Beleuchtetes Löwengrab am Abend

Du solltest jedoch nicht verpassen, einer der Gassen bis an die Spitze des Hügels zu folgen. Hier findest du eine antike Grabstelle, das Löwengrab (Lions Tomb).

2. Kaputas Strand

Kas selbst ist nicht für seine Sandstrände, sondern für seine traumhaften Buchten mit klarem, hellblauem Wasser bekannt. Fährst du jedoch von Kas Richtung Kalkan, dann erreichst du in guten 20 Minuten den berühmten Kaputaş Plaj (Kaputaş Strand).

Kaputas Strand
Blick auf den Kaputas Strand

Hier erwarten dich ein feiner Sandstrand und türkisblaues Wasser. Um dir eine der begehrten Liegen zu sichern, solltest du dich sehr früh auf den Weg machen. An dieser traumhaften Bucht bist du nämlich nie lange alleine.

Eintritt: Der Eintritt ist kostenlos. Sonnenliege und Schirm können kostenpflichtig gemietet werden. 

3. Ruinen von Patara & Patara Strand

Die antiken Ruinen von Patara erreichst du in ca. 50 Minuten mit dem Auto. Patara galt als eine der wichtigsten Städte Lykiens. Die Bauten datieren teils bis ins 7. Jahrhundert v. Chr. zurück. Noch heute werden immer neue Teile der Stadt, welche unter dem Sand der Dünen verschwunden waren, freigelegt.

Ruinen Patara
Ruinen von Patara

Nach deiner Wanderung durch die gut erhaltenden Ruinen des antiken Patara solltest du unbedingt noch einen Abstecher zum traumhaften Patara Strand machen. Hier erwarten dich rund 12 km langer, feiner Sandstrand mit Dünen und klarem Wasser.

Patara
Patara

Der Patara Strand ist zudem Brutort der Caretta-Caretta-Meeresschildkröte, weshalb er unter Naturschutz steht und nicht bebaut werden darf. Daher sind einige Strandabschnitte auch gesperrt. Nachts ist der Strand sogar komplett gesperrt. 

Patara Strand
Strand von Patara

Eintritt: Strand: 40 TL; Ruinen und Strand: 70 TL (Mit der Museumskarte ist der Eintritt kostenlos). Es gibt eine Pforte, die du passieren musst. Hier entrichtest du den Eintritt.
Öffnungszeiten: Täglich von 08:00 - 20:00 Uhr
Hinweis: Am Strand gibt es ein Restaurant, wie auch einen Liegen- und Schirmverleih. Toiletten und Duschen sind ebenfalls vorhanden.

4. Xanthos & Letoon

Die Antike Stadt Xanthos war früher Hauptstadt von Lykien und steht mit dem dazugehörigen Tempelbezirk Letoon im Mittelpunkt der Geschichte Lykiens. Alleine ein Blick in die Geschichte von Xanthos reicht, um ins Staunen zu geraten.

Xanthos Kas
Xanthos Kas

Archäologen schätzen die Entstehungszeit der Stadt auf das 7. Jahrhundert v. Chr. Die antiken Ruinen gehören seit 1988 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dazu zählen unter anderem ein Römisches Theater, die Agora und die Säulenstraße. Der älteste Teil der Stadt, die kleine lykische Akropolis, weist noch die Reste eines kleinen Tempels auf.

Xanthos
Antike Ruinen von Xanthos

6 km von Xanthos entfernt liegt das antike Letoon. Interessant ist hierbei der Fakt, dass Letoon keine Stadt, sondern eher eine religiöse Stätte war. Über acht Jahrhunderte wurden hier bis in die Spätantike Leto, Artemis und Apollon verehrt.

Zum Heiligtum von Letoon zählen insgesamt drei Tempel. Südlich lag die heilige, heiße Quelle. Heute sind hier die Reste eines prunkvollen Nymphaions aus der römischen Kaiserzeit zu sehen.

Eintritt: Xanthos: 14 TL, Letoon: 12 TL
Öffnungszeiten: Im Winter täglich von 08:30 - 17:30 Uhr, im Sommer von 08:30 - 19:30 Uhr
Anreise: Von Kas in Richtung Kalkan beträgt die Entfernung nach Xanthos ca. 45 km. 

5. Saklıkent Canyon - Saklikent-Schlucht

Besonders im Sommer gehört ein Ausflug zur ca. 63 km entfernten Saklikent-Schlucht zum absoluten Muss, wenn du in Kas deinen Urlaub verbringst. Dabei kannst du überlegen, ob du den Ausflug zusammen mit einem Reiseveranstalter machen möchtest oder lieber alleine anreist.

Saklikent Canyon
Die gewaltigen Felswände des Saklikent Canyon

Der Eingang in die tiefe Schlucht erfolgt über eine hölzerne Promenade, vorbei an über 200 m in die Höhe ragenden Felswände. An heißen Sommertagen bieten diese den perfekten Schatten für eine kleine Wanderung.

Besonders der Ausblick auf den blau schimmernden Fluss wird deine Augen garantiert zum Strahlen bringen! Wate durch das Wasser bis zum Wasserfall, entspanne am Flussufer, Esse im Restaurant direkt am Fluss oder Erkunde die Gegend bei einer Jeepsafari. Die Möglichkeiten sind vielseitig.

Eintritt: 13 TL
Öffnungszeiten: 08:30 - 19:45 Uhr
Anreise: 63 km von Kas entfernt. Mit dem Auto benötigst du ca. 1 Stunde und 10 Minuten. Parkmöglichkeiten (kostenpflichtig) vorhanden.

6. Apollonia & Aperlai - Wandern auf dem Lykischen Weg

Lust auf Wandern, antike Ruinen und Badevergnügen in einem Ausflug? Dann mach dich auf nach Aperlai und stoppe zuvor noch für Apollonia. Die antiken Städte zählen zur bekannten Region Kekova und liegt zwischen Kas und Demre.

Die antike Stadt wurde auf einem Berg errichtet. Den Ruinen von Apollonia zufolge ist die Gründungszeit auf das 4. Jahrhundert v. Chr. zurückzuführen. Dort findest du heute noch Gräber, Teile einer Festungsmauer und mehr.

Bootsausflug Kekova
Bootstour Aperlai - Kekova

Früher war Aperlai eine kleine Hafenstadt und existierte bis zum Ende des 7. Jahrhunderts n. Chr. Entlang deiner Route siehst du die lykischen Sarkophage. Einige Ruinen, darunter auch ein Sarkophag, liegen zum Teil im oder sogar unter Wasser.

Anschließend wartet das glasklare Wasser der Bucht schon auf dich. Erfrischt kannst du dich danach auf den Rückweg machen.

Anreise: Ca. 22 km von Kas entfernt. Apollonia liegt an der Straße Kaş-Finike, in der Nähe des Dorfes Sahil Kılınçı. Nach Aperlai gelangst du weiter über die Straße Sahilkılınçlı bis zum Ende. Von dort geht es weiter zu Fuß. Je nachdem, von wo du losläufst, variiert deine Wanderzeit. Es führen auch viele Bootstouren an Aperlai vorbei und legen in der Nähe einen Badestop sein.
Hinweis: Denke bitte daran, genügend Wasser auf den Weg mitzunehmen. Zum Baden in der Bucht bei Aperlai sind Badeschuhe sehr empfehlenswert.

7. Kekova und die versunkene Stadt Dolichiste

Kekova ist eine kleine, heute unbewohnte türkische Insel an der lykischen Küste. Auf dessen Nordseite liegen die zum größten Teil versunkenen Ruinen der antiken Stadt Dolichiste.

Kekova
Überreste der versunkenen Stadt

Der Ort wurde im 2. Jahrhundert n. Chr. durch ein Erdbeben zerstört und anschließend wieder aufgebaut und später jedoch verlassen. Ein weiteres Beben, vermutlich im 10. Jahrhundert, führte dazu, dass die Ruinen heute größtenteils unter Wasser liegen.

Kekova
Kaleköy

Die Ruinen kannst du bei einer Bootstour prima erkunden. Im Bereich der versunkenen Städte ist das Baden, Tauchen oder Schnorcheln jedoch verboten. Seit 1990 steht die Region Kekova mit ihren rund 260 km² unter Naturschutz.

8. Simena - Kaleköy 

Der Ort Kaleköy (auf Deutsch Burgdorf) wurde auf den Resten der antiken Stadt Simena errichtet. Inschriften und Funde deuten darauf hin, dass der Ort bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. existierte.

Kaleköy
Blick auf das Dorf Kaleköy und die Burg

Oberhalb des Ortes ragt eine mittelalterliche Kreuzfahrerburg empor. Ansonsten gibt es nur noch wenig erhaltene Ruinen. Reste der Titus-Thermen liegen heute im Wasser. Ein einzelner Sarkophag ragt frei aus dem Wasser.

Kaleköy liegt am lykischen Weg und ist nur zu Fuß über den Wanderweg oder mit dem Boot erreichbar. Die Menschen in Kaleköy leben vom Tourismus. An jeder Ecke kannst du handgefertigten Schmuck, Magneten und sonstige Souvenirs kaufen. Eine echte Möglichkeit für die Liebsten zu Hause ein tolles Urlaubsmitbringsel zu kaufen.

Kaleköy Simena
Tuba verkauft wirklich tolle, selbstgemachte Seife und ihre Mutter näht nebenan Kleider

Eintritt Burg: 17,5 TL (Bezahlung nur in Türkischen Lira möglich)
Öffnungszeiten Burg: Im Sommer von 08:00 - 19:00 Uhr, im Winter von 08:00 - 17:00 Uhr
Anreise: Mit dem Boot oder über den lykischen Wanderweg durch unwegsames Gelände

9. Kyaneai

Nun kommt noch ein kleiner Geheimtipp, welcher nicht sehr touristisch ist. Kyaneai war eine antike und byzantinische Stadt in Lykien. Die Ruinen liegen auf einem Hügel oberhalb des Dorfes Yavu.

Die Mühen des Aufstiegs sind es jedoch wert. Oben erwarten dich neben einem grandiosen Ausblick auch die Überreste eines Amphitheaters und viele weitere Reste der Stadt. Kyaneai besitzt zudem mit mehr als 380 Exemplaren die größte Sarkophagnekropole Lykiens. 

Anreise: Von Kas geht es ca. 26 Minuten ins Landesinnere. Ziel ist das 24 km entfernte Dorf Yavu. Von dort aus geht es zu Fuß ca. 1 Stunde weiter. Es gibt zwar auch einen Schotterweg weiter hoch, jedoch ist dieser nur für Geländewägen geeignet.

10. Kastellorizo - Einmal Griechenland und zurück bitte

Gegenüber von Kas liegt die kleine, griechische Insel Kastellorizo. Eine Fähre verkehrt werktags am Morgen von Kas nach Kastellorizo und nachmittags wieder zurück. Wenn du während deines Türkeiurlaubs also einmal ein wenig griechische Luft schnuppern möchtest, bietet sich dieser kleine Ausflug super an.

Kastellorizo
Die bunten Häuser von Kastellorizo

Eine Sehenswürdigkeit von Kastellorizo ist die Blaue Grotte an der Südostküste der Insel. Der nur etwa 1 m hohe Zugang vom Meer erlaubt bloß kleinen Booten bei ruhiger See die Einfahrt. Ausgangspunkt für die kleine Bootstour ist der Hafen. Im Inneren der Grotte kann geschwommen und geschnorchelt werden.

Überfahrt: Die Überfahrt mit der Fähre dauert gerade einmal 20 Minuten. Die Kosten für die Hin- und Rückfahrt liegen in etwa bei 35 €

10.1 Dorf Islamlar - Wandern und Natur pur

Als kleinen Zusatzpunkt möchte ich noch das Dorf Islamlar erwähnen. Es liegt im Landesinneren bei Kalkan. Besonders bei Touristen, welche abseits des Trubels in völliger Idylle ihren Urlaub verbringen möchten, findet es großen Zuspruch.

Islamlar Dorf
Von Kalkan nach oben ins Landesinnere

Neben vielen privaten Villen, welche als Urlaubsunterkunft gemietet werden können, besticht das Dorf mit seiner Umgebung mitten in der Natur. Es ist geprägt von einer traditionsreichen und über 300 Jahre alten Geschichte.

Dort findest du alte griechische Wassermühlen, viele Sarkophage an den Hängen des Berges und auf deiner Wanderung zwischen den Dörfern Bezirgan und Islamlar gibt es sogar Felsengräber zu Endecken.

Und? Wann geht es für dich nach Kas? Lass mir gerne einen Kommentar da.

Werbehinweis: Diese Seite enthält Affiliate-Links. Das heißt, wenn du beim Buchen von deiner Reise oder einem Ausflug, beim Geld in die Türkei überweisen und sonstigem die Links von dieser Seite verwendest, bekomme ich eine kleine Provision. Hierfür entstehen dir natürlich keinerlei Kosten, du unterstützt lediglich meine Seite Geheimtipp Türkei ein wenig. Für deine Unterstützung bedanke ich mich ganz herzlich bei dir!

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hi, Ich bin Tina!
Hoşgeldiniz! Auf meinem Reiseblog möchte ich dir tolle Reisetipps rund um die Türkei geben, dich inspirieren und meine Eindrücke mit dir teilen.
Mehr über mich
Günstiger Weg, Geld in die Türkei zu senden
Geheimtipp Türkei auf Social Media
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram