Side Sehenswürdigkeiten: die 10 besten Unternehmungen in Side und Umgebung

Side Türkei Sehenswürdigkeiten: Wo liegt Side? Die kleine und antike Küstenstadt Side befindet sich an der Türkischen Riviera und liegt zwischen Antalya und Alanya.

Side bietet einen entspannten Urlaub am Meer und gehört mittlerweile zu den beliebtesten Urlaubsorten in dieser Region. Aber auch Geschichtsinteressierte und Abenteurer kommen hier auf ihre Kosten.

Wer seinen Urlaub in der Region Side verbringt, sollte nicht versäumen mindestens einen Tag für die Vielzahl der Sehenswürdigkeiten auf der ca. 800 Meter langen und 350 Meter breiten Halbinsel einzuplanen. Diese erreicht man von Colakli, Everenski, Kumköy oder Titreyengöl aus ganz einfach mit dem Dolmus. Was ist ein Dolmus?

Was kann man in Side machen? Ausflugstipps Side Türkei in meinem folgenden Beitrag.

Hier sind meine 10 besten Ausflüge in Side und Umgebung

1. Apollon Tempel Side

Apollo Tempel Side
Apollo Tempel in Side



Das Wahrzeichen von Side und wohl das erste Bild, wenn man an einen Türkei Pauschalurlaub denkt.

An der Spitze der Halbinsel Side befinden sich die Überreste der beiden Haupttempel der antiken Stadt, die Athene und Apollo gewidmet sind. Obwohl sie keineswegs vollständig sind, haben sie eine malerische Lage mit Blick auf das Mittelmeer und sind am Abend, wenn die Ruinen beleuchtet sind, besonders stimmungsvoll.

Der Side Hafen ist anschließend ein großartiger Ort für einen Sonnenuntergangspaziergang mit zahlreichen Cafés an der Küste in der Nähe der Ruinen zum Verweilen.

2. Antikes römisches Theater

Side Theater Türkei
Überreste des Side Theater

Das Theater von Side war das größte im alten Pamphylien und bot Platz für ca. 15.000 Zuschauer. Durch An- und Umbauten wurde es auch als Arena für Gladiatoren- und Tierkämpfe genutzt.

Obwohl einige der Stützbögen zusammengebrochen sind und einen Teil des Auditoriums zum Einsturz gebracht haben, ist dies immer noch ein bemerkenswertes Beispiel römischer architektonischer Fähigkeiten. Um das Theater auch von innen genauer betrachten zu können, zahlst du aktuell 10 Türkische Lira.

Hinweis: Die Bezahlung für den Eintritt ins Theater, Museum und sonstigen staatlich betreuten Sehenswürdigkeiten ist nur in der türkischen Währung Lira möglich!

3. Side Agora, der Marktplatz aus der Römerzeit

Side Agora 
Side aktivitäten
Ruinen der Agora

Dieser imposante römische Komplex fungierte als staatliche Agora, auch Marktplatz genannt und war ein wichtiger Platz in der Antike. Die Agora war von zwei Säulenreihen aus Granit umgeben.

Neben der Agora befinden sich die Überreste des kreisförmigen Tempels von Tyche (der römischen Glücksgöttin gewidmet). Als Tipp, spaziere doch einfach von der Agora aus weiter in Richtung der östlichen Altstadtmauer.

So gelangst du zu den weitläufigen Ruinen des byzantinischen Bischofspalastes, des Direktors und des Baptisteriums. Diese frühchristlichen Gebäude stammen aus dem 5. bis 10. Jahrhundert nach Christus.

4. Side Museum

Side Museum
Tor zur Side Altstadt

Das archäologische Museum befindet sich direkt außerhalb des Stadttores von Side. Das Side Museum mag klein sein, aber es bietet eine sehr schöne Sammlung von Statuen, Fresken, Schmuck, Münzen, Gebrauchsgegenstände aus dieser Epoche und sogar drei Sarkophage.

Der Eintritt in das Museum kostet aktuell 10 Türkische Lira und bietet eine gute Raststätte, nachdem du die Überreste des nahe gelegenen Theaters und der Agora erkundet hast.

Wer mit Geschichte nicht so viel am Hut hat, der kann das Gebäude auch einfach nur von draußen bestaunen. Diese Ausflugsziele in Side kannst du bei einem Besuch mit der Side Altstadt super verbinden.

5. Side Altstadt

Side Altstadt
Side Altstadt - Hauptweg zum Hafen

Die Side Altstadt erreichst du ganz einfach mit dem Dolmus. Vom Busparkplatz aus läuft man entlang der Agora, den Überresten der Stadtmauern vorbei am Side Museum durch das Stadttor bis in die Altstadt und kann so fast alle von mir oben aufgeführten Sehenswürdigkeiten gleich ansehen.

Für die etwas Lauffaulen unter uns gibt es auch die Möglichkeit den Weg vom Busparkplatz bis hoch zum Stadttor ganz bequem mit einem extra Bustransfer zurücklegen.

In Sides Hauptstraße angekommen kannst du vereinzelte Glasböden entdecken. Diese Glasstraße offenbart einem die freigelegten Grundmauern von früheren Ausgrabungen.

Links und rechts der Straße bis in den Hafen hinunter reihen sich unzählige Läden nach einander auf. Diese verkaufen unter anderem Schmuck, türkische Souvenirs, Lederwaren, wunderschöne Lampen und vieles mehr.

Zum Shoppen in Side bist du hier auf jeden Fall am richtigen Fleck. Zu weiteren Side Einkaufsmöglichkeiten zählt auch der Side Basar, welcher immer samstags stattfindet. Einkaufen in Side Kumköy geht auch wunderbar im Kumköy Einkaufszentrum.

Side Hafen

Unten angekommen erwartet dich der kleine Hafen von Side, welcher ein Ausgangspunkt vieler Bootstouren ist. Aber auch einige Boote von Einheimischen liegen hier vor Anker.

Von dort aus kannst du deinen Weg zum Apollon Tempel fortsetzen. Wer nach all dem Fußmarsch eine Verschnaufpause braucht, der wird am Hafen nicht enttäuscht. Hier laden viele Restaurants und Bars mit Blick aufs Meer zum Verweilen ein.

6. Manavgat Basar (Türkischer Markt)

Manavgat Basar
Türkische Süßigkeit - Lokum

Zu Manavgat sehenswertes zählt auf jeden Fall der Manavgat Basar. Er findet zweimal pro Woche im Zentrum von Manavgat statt und zählt zu den größten Handelsplätzen der Region.

Der Besuch des Marktes darf somit bei Manavgat Sehenswürdigkeiten nicht fehlen, mach dich aber auf viele Menschen gefasst. Von Side nach Manavgat nimmst du einfach wieder den Dolmus.

Im Mittelpunkt steht natürlich die Mode. So kann man von Unterwäsche über Socken und Pullovern bis hin zu Hosen, Jacken und Schuhen wirklich alles finden. Die Auswahl ist einfach riesig.

Neben der ganzen Kleidung gibt es aber auch Früchte, viele Gewürze und Obst zu kaufen.

Auch wenn an vielen Ständen bereits feste Preise stehen, ist Handeln dennoch erlaubt und auch gewünscht. Merk dir, Touristen zahlen grundsätzlich mehr als Einheimische und so lohnt es sich durchaus bei einem zweiten oder dritten Stück einen festen Preis auszuhandeln.

Punkten kannst du übrigens immer mit ein paar Wörtern Türkisch und zauberst so auch jedem Einheimischen, von Zimmermädchen und Kellner im Hotel bis hin zum Stand- und Ladenbesitzer auf dem Markt, ein Lächeln ins Gesicht.

Ausflugstipps Side Türkei
Gewürzvariation auf dem Basar Manavgat

Kurze Informationen zu großer Basar Manavgat:

Wann ist Markt in Manavgat?:
Am Montag und Donnerstag findet in Manavgat der große Basar statt. Am Montag hinter der Brücke rechts und am Donnerstag vor der Brücke rechts, wenn man aus Side kommt.

Manavgat Basar Adresse:
Montag: Aşağı Pazarcı Mah.1010 Sokak, 07600 Manavgat/Antalya Googlemaps
Donnerstag: A. Hisar, No:, Gülveren Cd. No:21, 07600 Manavgat/Antalya, Googlemaps

Manavgat Basar Öffnungszeiten: 
Wegen der aktuellen Covid-19 - Situation haben die Geschäfte derzeit von 09:00 - 18:00 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten und allgemeine Besucherregelung des Basars können allerdings variieren. Hier ist es sinnvoll, sich vor Ort im Hotel nach den aktuellen Zeiten zu erkundigen.

Hinweis
Auf dem Basar findet man allerhand Kleidung, Handtaschen und sonstigen Accessoires von namhaften Marken. Hierbei handelt es sich jedoch überwiegend um Fälschungen. Einige Dinge gibt es hier dennoch zu beachten, um später keine böse Überraschung zu erleben. Erfahre mehr in meinen Beitrag "In der Türkei einkaufen".

7. Manavgat Wasserfall

Manavgat Wasserfälle Side
Manavgat Wasserfall

Bei Manavgat Ausflüge darf natürlich auch dieser Punkt nicht fehlen. Ca. 13 Kilometer nordöstlich von Side entfernt liegen die Wasserfälle direkt am Fluss Manavgat, welcher im Osten des Taunus Gebirges entspringt.

Du kannst über ein Netz von Gängen bis hin zu den Wasserfällen gehen. Inmitten eines angelegten Gartens und Restaurants sowie einem Picknickplatz ist die Gegend an sonnigen Wochenenden sowohl bei einheimischen Familien als auch bei Touristen sehr beliebt.

Aus diesem Grund empfehle ich die Wasserfälle lieber unter der Woche zu besuchen.

Wer seine Side Tagesausflüge lieber auf eigene Faust durchführt, anstatt eine Tour zu buchen, kann auch hier wieder die kostengünstige Transportvariante Dolmus wählen.

Dieser fährt von Manavgat aus direkt bis vor die Tür und hat in der Windschutzscheibe sogar eine Karte mit dem deutschen Wort "Wasserfall" aufgestellt. So verfehlst du den kleinen Bus auf keinen Fall 🙂

8. Seleukia

Ruinen von Seleukia
Ruinen von Seleukia

Die schönen Überreste der Stadt Seleukia (Teil des antiken Pamphylien) liegen einen Kilometer über dem Dorf Bucakseyler und etwa 15 Kilometer nördlich von Side (von Side über die Manavgat-Wasserfälle erreichbar).

Es liegt auf einem Hügel mit Steilhängen an mehreren Seiten, die damals eine starke Verteidigungsposition bildeten. Dort gibt es Überreste einer Agora mit einer Reihe von zweistöckigen und dreistöckigen Gebäudefassaden, einem Tor, einem Mausoleum, einem römischen Bad, einer Nekropole sowie mehreren Tempeln und Kirchen.

Die weitläufigen Ruinen sind von einem Kiefernwald umgeben, der dem Ort ein charmantes Ambiente der verlorenen Zeit verleiht.

9. Aspendos

Aspendos Arena

Die Ruinenstätte von Aspendos liegt zwischen Manavgat und Antalya und wurde im 2. Jh. n. Chr. erbaut. Das Theater gilt als das besterhaltenste römische Bauwerk Welt.

Das Bühnenhaus des Theaters ist in seiner ursprünglichen Höhe erhalten. Weitere Sehenswürdigkeiten der Städte sind die Akropolis mit dem Nymphaion (Stadtbrunnen), die Markthallen und der gut erhaltene Aquädukt.

Bis vor ca. 10 Jahren fanden in Aspendos noch Konzerte, Opern oder auch die berühmte Tanzshow “Fire of Anatolia“ statt. Um den Erhalt des Gebäudes jedoch nicht weiter zu gefährden, sind diese Veranstaltungen eingestellt worden und werden nun in der nahegelegenen Aspendos Arena in Belek aufgeführt.

10. Selge, die Stadt in den Wolken

Selge Sehenswürdigkeiten Türkei Side
Das römische Theater von Selge

Hoch oben im Taunus Gebirge, etwa 50 Kilometer nördlich von Aspendos, liegen das Dorf Altinkaya Köyü und die dramatischen Ruinen von Selge. Der Bezirk, in dem sich die Stadt befand, war äußerst fruchtbar und produzierte reichlich Öl und Wein.

Bis zur Römerzeit schützte die abgelegene Lage der Siedlung die Stadt vor Fremdherrschaft, doch dank guter Beziehungen zu den Küstenstädten Pamphyliens florierte der Handel.

Die weitläufigen Ruinen enthalten viele interessante Überreste, und Geschichtsinteressierte könnten leicht den ganzen Tag hier verbringen.

Für diejenigen mit etwas weniger Zeit, sind das römische Theater mit seinen 10.000 Sitzplätzen und das angrenzende Stadion die Hauptattraktionen, die man nicht verpassen sollte. Diese können gegen ein kleines Entgelt besichtigt werden.

Altinkaya ist heute nur noch eine kleine, arme Dorfsiedlung, in welcher Frauen selbst gemachte Handarbeiten den Touristen zum Kauf anbieten.

Allgemeiner Hinweis:
Worauf ich dich zum Schluss unbedingt noch hinweisen möchte ist, dass es aufgrund der Corona-Krise und den getroffenen Maßnahmen in der Türkei zu anderen Öffnungszeiten bei Sehenswürdigkeiten, wie auch bei Geschäften kommen kann. Also am besten wird es sein, du informierst dich vor deinem Ausflug einfach vor Ort im Hotel.

Falls du noch Fragen zu Side Ausflüge hast, weitere Reisetipps benötigst oder dein persönliches Highlight unter meinen Top 10 vermisst, dann schreibe mir einfach unten in den Kommentaren. Ich freue mich immer über ein Feedback und beantworte gerne alle Fragen.

Diesen Beitrag teilen:

One comment on “Side Sehenswürdigkeiten: die 10 besten Unternehmungen in Side und Umgebung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram